+49 (0) 221 34 66 84 82info@rheinmediation.de

Mediations­ausbildung in Köln

Infoabend am 16.06.2021

Jetzt kostenfrei anmelden

Wie du anderen dabei hilfst, 
ihre Konflikte beizulegen

Du bist frustriert davon, wie in deinem beruflichen oder privaten Umfeld mit Konflikten umgegangen wird?

Dass Konflikte verdrängt, bagatellisiert oder ausgesessen werden?

Du merkst manchmal auch bei dir selbst, wie du in Konflikten deine Souveränität und den wohlwollenden Blick auf deinen Streitpartner verlierst?

Vielleicht stellst du dir auch die Frage, ob du dich noch einmal beruflich weiterentwickeln möchtest, damit deine Talente besser zum Tragen kommen?

Du würdest gerne deine empathischen und intellektuellen Fähigkeiten verfeinern, um für andere wirklich hilfreich zu sein?

Kontakt, Nähe und Vertrauen, auch in Krisensituationen, spüren und vermitteln können?

Vielleicht auch etwas beizutragen zu einer fairen Gesellschaft und einer lebendigen demokratischen und vielfältigen Kultur?

Dies waren Begründungen von Ausbildungs­teilnehmer:innen, warum sie an unserer Mediationsausbildung in Köln teilgenommen haben. Wir führen sie gemeinsam mit unseren erfahrenen Kolleg:innen von klären & lösen aus Berlin hier bei uns in Köln in der RheinMediation durch.

Logo Klären & Lösen
Pro Jahr bieten wir in Köln
zwei berufsbegleitende Mediationsausbildungen
gemäß den Standards des Bundesverbandes Mediation e.V. an.

Überblick

Mit Mediation kannst du Konfliktparteien bei ihrer Suche nach fairen Lösungen unterstützen und erlernst eine anerkannte Methode, die es dir ermöglicht, Konflikte im beruflichen und privaten Umfeld professionell zu bearbeiten. Die Ausbildung wird gemäß den Standards des Bundesverbandes Mediation e. V. durchgeführt und vermittelt einen breiten Überblick über Techniken und Anwendungsgebiete der Mediation.

Unsere Kölner Mediationsausbildung ist handlungs- und lernorientiert:

Von Anfang an wirst du Mediation üben und erproben und deine Kompetenzen mit jedem Modul verfeinern und ergänzen. In der 200-stündigen Ausbildung vermitteln wir alle relevanten theoretischen Grundlagen. Schon während der Ausbildung, aber auch danach, bieten wir dir an, dich bei eigenen Fällen zu unterstützen.

Mit Abschluss dieser Ausbildung erhältst du ein bundesweit anerkanntes Zertifikat. Außerdem kannst du dich nach den Richtlinien des Bundesverbandes Mediation als Mediator:in anerkennen lassen.

Wenn du dich für die Ausbildung interessierst, 
möchten wir dich vorab kennenlernen. Wir freuen uns auf das Gespräch mit dir!
Jetzt kostenfrei vorgespräch führen

Termine & Inhalte

Termine 2021/22

1. Wochenende: 03.09. - 05.09.2021
Phasen der Mediation
Rolle und Haltung

2. Wochenende: 01.10. - 03.10.2021
Konflikttheorie
Kommunikationstechniken der Mediation

3. Wochenende: 12.11. – 14.11.2021
Vertiefung 1. Phase
Mediation in Organsiationen

4. Wochenende: 03.12. – 05.12.2021
Gastdozentin: Imke Trainer
Vertiefung 2. Phase
Issues der Mediation
Gewaltfreie Kommunikation und Mediation

5. Wochenende: 14.01. – 16.01.2022
Gastdozentin: Swetlana von Bismarck
Vertiefung 3. Phase
Trennungs- und Scheidungsmediation
Rechtliche Aspekte in der Mediation
Umgang mit hocheskalierten Konflikten

Ausbildungswoche: 14.02. – 18.02.2022
Vertiefung 4. und 5. Phase
Mediation und angrenzende Formate,
Vertiefung systemische Gesprächstechniken
Mediation und Transaktionsanalyse
Supervision der eigenen Praxis
Marketing für Mediator/innen
Üben mit Videofeedback

6. Wochenende: 25.03. – 27.03.2022
Verhandeln mit dem Harvard-Konzept
Interkulturelle Aspekte der Mediation

7. Wochenende: 22.04. – 24.04.2022
Mediation in der Arbeitswelt
Mediation in Gruppen und Teams

8. Wochenende: 20.05. – 22.05.2022
Lösungsorientierte und transformative Ansätze der Mediation
Ethische Grundsätze der Mediation
Klärung offener Fragen
Auswertung und Reflexion der Ausbildung

Termine 2022

1. Wochenende: 21.01. – 23.01.2022
Phasen der Mediation
Rolle und Haltung

2. Wochenende: 18.02. – 20.02.2022
Konflikttheorie
Kommunikationstechniken der Mediation

3. Wochenende: 18.03. – 20.01.2022
Vertiefung 1. Phase
Mediation in Organsiationen

4. Wochenende: 08.04 – 10.04.2022
Gastdozentin: Imke Trainer
Vertiefung 2. Phase
Issues der Mediation
Gewaltfreie Kommunikation und Mediation

5. Wochenende: 20.05. – 22.05.2022
Gastdozentin: Lisa Hinrichsen
Vertiefung 3. Phase
Trennungs- und Scheidungsmediation
Rechtliche Aspekte in der Mediation
Umgang mit hocheskalierten Konflikten

Ausbildungswoche: 13.06. – 17.06.2022
Vertiefung 4. und 5. Phase
Mediation und angrenzende Formate,
Vertiefung systemische Gesprächstechniken
Mediation und Transaktionsanalyse
Supervision der eigenen Praxis
Marketing für Mediator/innen
Üben mit Videofeedback

6. Wochenende: 12.08.– 14.08.2022
Verhandeln mit dem Harvard-Konzept
Interkulturelle Aspekte der Mediation

7. Wochenende: 30.09.– 02.10.2022
Mediation in der Arbeitswelt
Mediation in Gruppen und Teams

8. Wochenende: 18.11. – 20.11.2022
Lösungsorientierte und transformative Ansätze der Mediation
Ethische Grundsätze der Mediation
Klärung offener Fragen
Auswertung und Reflexion der Ausbildung

Wenn alles passt, dann lass uns miteinander sprechen!
Jetzt kostenfrei vorgespräch führen

Was ist sonst noch Wichtig?

Mediationskompetenz verhilft Menschen zu lösungsorientiertem Konfliktverhalten und ermöglicht allen Beteiligten, dass sie ihr Potential zur Entfaltung bringen.

Wenn Menschen in Konflikten immer vor dieselben Mauern rennen, verlieren sie das Vertrauen in ihre privaten und beruflichen Beziehungen. Nicht selten schwindet die Zuversicht, dass die Probleme miteinander überhaupt gelöst werden können.

Hier bietet Mediation ein wirksames Verfahren, um Menschen durch ihren Konflikt zu lotsen. Die Ausbildung vermittelt viele hilfreiche Methoden und Techniken. Die Teilnehmer:innen lernen, sich mit einer positiven und ressourcenorientierten Haltung zu verbinden, die den Konfliktparteien ihre Annäherung erleichtert.

Unsere Ausbildungen sind praxisorientiert, denn Mediation ist aus unserer Sicht ein ‚Mundwerk‘ und dieses einzuüben macht Spaß.

Die Arbeit in der Gruppe ist effektiv, weil die maximale Seminargröße 12 Teilnehmer:innen umfasst und (fast) immer zwei Ausbilder:innen bei der Gruppe sind.

In allen Modulen der Ausbildung stehen neben der Vermittlung von Wissen die Selbsterfahrung und das praktische Ausprobieren des Gelernten im Vordergrund. Wer an allen Modulen teilnimmt und sich von uns begleiten lässt, kann nach Beendigung der Ausbildung Konflikte professionell mediieren.

Die Ausbildung umfasst 200 Stunden und erlaubt die Lizenzierung durch den Bundesverband Mediation e.V. Sie besteht aus acht Wochenend-Modulen, einer Intensivwoche in einem Seminarhaus in der Nähe von Köln sowie aus der Arbeit in Intervisionsgruppen und der Teilnahme an Supervisionen. Darüber hinaus fördern wir die Vernetzung mit Kolleg:innen nach dem Abschluss der Ausbildung.

DATEN & FAKTEN

Was kostet die Ausbildung und was ist im Preis enthalten?

Insgesamt beträgt deine Investition 3950 Euro; zahlbar jeweils zu den Wochenenden in Raten von je 380 Euro und vor der Ausbildungswoche 910 Euro. Die Ausbildung ist als berufliche Weiterbildung nach § 4 UmStG von der MwSt. befreit.
Bei Buchung bis sechs Monate vor Ausbildungsbeginn gewähren wir einen Frühbucherrabatt von 100 Euro.

  • Seminarbesuch aller Module
  • Übernachtung im Doppelzimmer mit Vollpension während der Seminarwoche
  • Zugang zum Online-Bereich mit allen Seminarunterlagen und weitergehenden Ressourcen
  • Die Supervision, um den Titel ‚zertifizierte/n Mediator:in‘ zu erhalten
  • Unterstützung bei den ersten Fällen

Wie umfangreich ist die Ausbildung?

Die Ausbildung dauert 207 Stunden, verteilt auf acht Wochenenden und eine Seminarwoche. Damit erfüllst du die Voraussetzungen, um sowohl die Lizenz als Mediator BM® des Bundesverbands MEDIATION e. V. zu erhalten als auch die Zertifizierung nach dem Mediationsgesetz.

Wieviel Zeit muss ich investieren?

Neben den erwähnten Ausbildungsmodulen ist noch Zeit für Intervisionsgruppen einzuplanen, das sind Kleingruppen von Ausbildungsteilnehmer:innen, die sich jeweils einmal zwischen den Modulen zum Üben treffen.

Die Ausbildung kann berufsbegleitend absolviert werden.

OK, und wie sind die Arbeitszeiten?

Ausbildungs­wochen­enden
Freitags:
Samstags:
Sonntags:
16:00 – 20:00 Uhr
09:30 – 18:00 Uhr
09:30 – 15:00 Uhr
Ausbildungswoche

Anreise Montag:
Abreise Freitag:

12:00 Uhr
14:00 Uhr

Fördermöglichkeiten

Je nachdem, wo du wohnst bzw. arbeitest gibt es unterschiedliche Möglichkeiten, sich die Weiterbildung fördern zu lassen. Eine Übersicht über alle Möglichkeiten gibt’s auf den Seiten der Agentur für Arbeit oder auf der Seite des Programms Bildungsprämie.

Stipendium

Wir vergeben für diese Ausbildung ein Stipendium, welches den Teilnahmebeitrag um 50 % reduziert. Bewerben können sich Arbeitssuchende, Studierende und Auszubildende.

Bitte schicke uns deine Bewerbung sowie einen tabellarischen Lebenslauf bis sechs Monate vor Ausbildungsbeginn per Post oder E-Mail und lege darin dein Interesse an der Ausbildung kurz dar. Aus den eingegangenen Bewerbungen wählen wir eine aus. Es besteht kein Rechtsanspruch auf ein Stipendium. Weitergehende Ansprüche ergeben sich uns gegenüber nicht.

Nimm Kontakt zu uns auf…

…um über die Ausbildung zu sprechen.

Alle Felder, die mit einem Sternchen(*) gekennzeichnet sind, müssen ausgefüllt werden.
Copyright © 2021              

RheinMediation - Kultur der Verständigung