;
 +49 (0) 221 310 315 25info@rheinmediation.de

Wer kann schon von Mediation leben?

Wir helfen dir, als Mediator:in erfolgreich zu sein.

Anmeldung zum Perspektivgespräch

Viele Menschen haben sich von Mediation bezaubern lassen, während ihrer Mediationsausbildung, und stellen sich nun die Frage: 

Wie kann ich davon leben?

Denn Mediation ermöglicht, tolle Lösungen zu finden, obwohl alles so ausweglos schien.

Wer so arbeitet, verdient sein Brot auf integre Art. Das gibt viel Kraft.

Bleibt nur noch zu klären: Wie finde ich dafür genug Kund:innen?

Träumst du davon, dein Einkommen mit Mediation zu erzielen? 

Dieses Gefühl, mit menschlich erfüllender und gesellschaftlich sinnstiftender Arbeit ein auskömmliches Einkommen zu erwirtschaften? 

Menschen wieder versöhnen, dabei mitwirken, dass wieder alle zuversichtlich in die Zukunft schauen, dass ein Zerbrechen der Familie verhindert wurde oder die Auflösung eines Geschäfts…

Für dich selbst Wirksamkeit und Wertschätzung (in jedem Sinn des Wortes) zu erreichen und dabei offen und frei in den Spiegel schauen zu können, weil deine Arbeit deinen Mediand:innen das von ihnen investierte Honorar -zigfach wiedergibt?

Wie kann das also für Dich funktionieren? 

Ganz einfach: Es funktioniert dann, wenn du genug Mediationen durchführst. 

Dafür müsstest du wissen,

  • Wie du es schaffst, dass sich Menschen von deinem Mediationsangebot angesprochen fühlen
  • Wie du es schaffst, dass Menschen Vertrauen zu dir und deinem Mediationsangebot fassen
  • Wie du es schaffst, mit deinen zukünftigen Mediand:innen Kontakt und Verbindung aufzubauen und zu halten
  • Wie du es schaffst, dass dich neue Mediationsanfragen ganz natürlich über deine Webseite erreichen
  • Wie du es schaffst, den extrem wirkungsvollen Motor der Weiterempfehlung anzuwerfen.

Denn das bringt dir bald das regelmäßige Geschäft und damit wachsende Einkommen, dass dir dein erfülltes und befriedigendes Leben als Mediator:in ermöglicht. 

Nach deinen Werten, mit deiner einzigartigen Weise, mit Menschen in Verbindung zu gehen und mit deiner zu dir passenden Zeiteinteilung und Geschäftsstruktur.

Es gibt unter uns Mediator:innen einen verbreiteten Glaubenssatz: 

Von Mediation kann ich nicht leben.

Glaubenssätze heißen so, weil sie zwar geglaubt werden, aber nicht stimmen.

Der Preis, den wir für diesen Satz zahlen, ist immens, denn dieser Glaube führt dazu, dass wir wirklich nicht von Mediation leben können.

Unendlich schade!

Viele Kolleg:innen und auch wir selbst sind der Beweis, das es geht.

Wer sind wir?

  • Wir sind Imke und Rüdiger und mediieren Führungskräfte und ihre Teams. Wir coachen unsere Mediationskolleg:innen darin, selbst mit Mediation wirtschaftlich erfolgreich zu sein.
  • Das war natürlich nicht immer so.
  • Am Anfang waren wir von jeglicher Marketingexpertise völlig unbeleckt und sind wirklich in fast jedes Fettnäpfchen getreten. So haben wir viel Lehrgeld bezahlt.
  • Dann haben wir den Dreh gefunden, wie wir unsere Mediationskompetenz für unser Marketing nutzen. Seitdem macht es nicht nur jede Menge Spaß, sondern ist auch super effektiv!

Kann Dir das Auch Gelingen?

Vielleicht kennst du ja auch den Bericht zum Mediationsgesetz? Dort wurde erhoben, dass ungefähr 15% der Mediator:innen ein aus ihrer Sicht zufriedenstellendes Einkommen erzielen. Es wurden damals um die tausend Mediator:innen befragt.

Findest du das entmutigend? Wir nicht!

Denn es heißt ja, dass ca. 150 der befragten Mediator:innen zufrieden sind. Es ist ein Beleg dafür, dass es möglich ist, von Mediation zu leben.

Wir haben uns damals gefragt: Was haben diese 150 Kolleg:innen dafür getan? Wir haben spannende Antworten gefunden und in unserem eigenen Marketing erfolgreich umgesetzt.

Ist es eigentlich schlau, in der momentanen weltpolitischen und wirtschaftlichen Situation in seine Selbständigkeit zu investieren?

Unser erster Gedanke: Wenn ich der Welt mit Mediation helfen will, muss ich das auf einer wirtschaftlich nachhaltigen Basis tun, damit ich meine ganze Arbeitszeit der Mediation widmen kann.

Der zweite Gedanke: Wenn die wirtschaftliche Lage unsicher und unklar ist und die Inflation hoch, dann triffst du als Selbständiger deine eigenen Entscheidungen. Auch über dein Honorar.

Unsere Chance, gut durch diese Zeit zu kommen, steigt also.

Mal eine kleine Rechnung

Wenn du in der Woche 16 Stunden mediierst, kommst du mit 40 Wochenstunden Gesamtarbeitszeit hin. Wenn du pro Stunde 150,- EUR Umsatz erzielst, ergibt das im Monat 9.600 EUR.

Das ist zugegebenermaßen im ersten Jahr nicht realistisch, später aber schon.

Durchschnittlich dauert bei uns ein Mediationsprozess 3 Sitzungen (á zwei Stunden), also müssen wir pro Woche zwischen 2 und 3 Aufträge gewinnen. Das heißt, wir sollten 5 Anfragen in der Woche bekommen.

Das ist ein klares Ziel, oder? Ambitioniert, aber klar.

Wenn dir das jetzt viel vorkommt…

…weil du vielleicht die Erfahrung machst, ganz selten einmal eine Anfrage zu bekommen: Es ist natürlich eine Frage der Zeit, aber es ist das bekannte Schneeballprinzip.

Wenn dein Angebot einmal überzeugt hat, und deine Kund:innen glücklich und zufrieden dein Büro verlassen: Dann hältst du den Schlüssel für viele weitere Erfolge schon in deiner Hand!

Denn was einmal funktioniert, funktioniert auch zweimal, und die Empfehlungen aufgrund deiner hilfreichen Arbeit tun ihr Übriges.

Lass dich nicht entmutigen, wenn es mal nicht so läuft. Scheitern ist schließlich viel leichter, als erfolgreich zu sein ;-)

Vielleicht hast du auch den richtigen Dreh noch nicht gefunden. Mediation ist ja eine recht junge Profession, es gibt einfach noch nicht sooo viele Vorbilder.

Gibt es einen anderen Beruf, wo man mit Integrität, Ehrlichkeit und Authentizität so erfolgreich sein kann wie als Mediator:in? Wo der eigene Erfolg so wenig mit Egoismus und Ellenbogen­mentalität zu tun hat? 

Erfolgreich zu sein im Einklang mit den eigenen Werten, erfolgreich zu sein, weil und indem wir anderen helfen, wieder Zuversicht und Lebensfreude zu empfinden. 

Einen Beruf zu haben, für den du dich nicht verstellen musst, wo du einfach so sein kannst wie du bist: das führt nicht nur zu tiefer Zufriedenheit, sondern auch zu hoher Wirksamkeit:

Du kannst dich voll auf deine Arbeit fokussieren ohne Angst, jemandem auf die Füße zu treten oder dich künstlich zu bremsen. 

Niemals war die Nachfrage nach Mediation so groß wie jetzt

Gerade weil es eine Tendenz der Verrohung des Umgangs miteinander in unserer Gesellschaft gibt, gibt es eine wachsende Zahl von Menschen, die das für sich selbst, ihre Familie oder ihre Arbeitszusammenhänge eben nicht wollen und sich dafür Hilfe holen. 

Unter anderem bei uns Mediator:innen. 

Wir haben aus unseren Gesprächen mit unseren Kolleg:innen zudem herausgefunden, dass diejenigen, die momentan gut auffindbar sind, auch mehr Anfragen erhalten. 

Die Welle schwappt allerdings bei denjenigen zum größten Teil vorbei, die (noch) nicht gut aufgestellt sind. Höchste Zeit also, das zu ändern, wenn du keine deutliche Belebung bei dir feststellst!

Wo stehst du in der ganzen Geschichte?

Hast du den Willen, den Wunsch und die Energie, mit Mediation durchzustarten? Findest du es nachvollziehbar, dass Mediation gerade jetzt zu boomen beginnt und du jetzt Ernst machen solltest? Hast du die Sehnsucht, dein Leben als Selbständige:r zu gestalten? Möchtest du mit deinem Herzensbusiness Mediation endlich durchstarten? Hast du das Durchhaltevermögen? Möchtest du mit der Haltung der Mediatorin sichtbar werden? Ist Mediation jetzt ‚dran‘? Bist du dabei…?

Rückmeldungen

zu unseren Marketingseminaren für Mediator:innen
Susanne Kommessien-Seibert

Euer Angebot war, und ist es immer noch, sehr hilfreich für mich und meinen Weg.

In euren Seminaren gab es, neben interessantem Input, den Raum für Austausch unter uns Teilnehmenden und ihr habt diesen mit euren Erfahrungen, Ideen und Meinungen ergänzt. Dieses offene Miteinander war für mich bereichernd. Das Teilen von Informationen und Ideen in der Gruppe, als auch in Einzelgesprächen, zeigte mir meine Lernfelder auf oder bestätigte mich in meinem Tun. In Büchern und im Netz hatte ich bereits das Ein oder Andere dazu gelesen und gehört, jedoch nicht „erlebt“ im Sinne von gemeinsam darüber nachdenken, besprechen und umsetzen, was dieses Seminar für mich so wertvoll machte.

Danke für euer durchdachtes Seminar, der Offenheit im Austausch, der Unterstützung während des Seminars und auch danach sowie für die weiteren Angebote eurerseits. Dieses Miteinander motivierte mich und gab mir wieder Energie. Danke!“

Christian Roth Roth-Dialog

Nadine Nierentz

Das Marketing-Seminar mit Rüdiger hat mir unglaublich gut gefallen. Vor dem Seminar war ich mir noch nicht darüber im Klaren, wer genau meine Zielgruppe sein soll. Somit war es auch schwierig, den Nutzen für meine Kund*innen in Worte zu fassen. Rüdiger hörte mir sehr aufmerksam zu und unterstützte mich dabei, meine Gedanken zu sortieren und meine Stärken herauszuarbeiten. Nach dem Seminar war es dann ganz leicht, mein Angebot zu formulieren. Vielen Dank!“

Carla Vollert Mediatorin

Karen Leppien

Dass ich an diesem Workshop teilnehmen konnte, hat mir die Augen geöffnet und mich auf einen spannenden Weg gebracht, der zwar noch lang ist, an dessen Ende aber eine attraktive Marketingstrategie stehen wird. Davon bin ich überzeugt. Danke dafür!“

Karen Leppien
Mediatorin

aus all dem Folgt:

  • Es ist möglich, von Mediation zu leben.
  • Es ist kein Hexenwerk
  • Du musst dafür kein Genie sein.

Die einzige Frage, die dann bleibt: 

*Willst* du auch von Mediation leben? Oder jedenfalls zu einem Standbein machen?

Dann kommt es darauf an, deinen Weg zu finden, mit dem du mit deiner Persönlichkeit deine passenden Kund:innen erst von Mediation überzeugst und ihnen dann mit Mediation tatsächlich weiter hilfst. 

An dieser Stelle können wir dir entscheidend helfen. 

Wir begleiten nämlich Mediator:innen auf ihrem Weg zum Markterfolg. 

In unserer Mentoring-Akademie ist leicht nachvollziebar alles beschrieben, was du tun musst, um erfolgreich Kund:innen zu gewinnen. Schritt-für-Schritt, für jede:n zu schaffen. Ohne zuviel Zeit zu verbrennen. Schließlich willst du ja in erster Linie Mediationen durchführen. In unserem Mentoringprogramm motivieren wir dich zur Umsetzung und ruhen nicht eher, bis du deine Ziele erreicht hast.

Im Mentoring unterstützen wir als Mediator:innen andere Mediator:innen dabei, ihre Mediatorentätigkeit auf wirtschaftlich nachhaltige Beine zu stellen. 

Alle Mentees werden solange unterstützt, bis sie die mit uns am Anfang vereinbarten Ziele erreicht haben. Das Programm besteht aus wöchentlichen Coachingsitzungen mit 3-6 TN, einer Online-Akademie zum Selbstlernen, der Möglichkeit, an Präsenzzoominaren teilzunehmen, und einer geschlossenen, moderierten LinkedIn-Gruppe.

Was ist drin im Mentoring?

Modul 1 Endlich Klarheit über die Grundlagen deines Erfolgs

Der Grundstein zu regelmäßigen Aufträgen und einem selbstbestimmten Leben auf Grundlage deiner Werte.

Verstehe, warum du ohne diese Essentials kein florierendes Mediationsgeschäft aufbauen wirst.

Wie du den Kern deines Angebots, deine originäre Mediatorenpersönlichkeit und die Wünsche und Hoffnungen deiner Kund:innen wirklich auf den Punkt bringst.

Modul 2 Endlich Klarheit über Dich: Wie du selbst zum Schlüssel deines Erfolgs wirst

Verstehe, warum dein Geschäft (noch) nicht wächst.

Dann ändere es!

Nach diesem Modul hast du Zuversicht und Klarheit. Du lenkst deine Energie auf das, was die Ergebnisse bringt. Du strahlst Hoffnung und Zuversicht für deine Klient:innen aus. 

Modul 3: Wie du Vertrauen bei deinen zukünftigen Kunden weckst

Die Strategie für deinen Beziehungsaufbau

Damit aus Menschen in Konflikten deine Kund:innen werden, willst du sie Schritt für Schritt abholen und das Vertrauen in dich und deine Dienstleistung aufbauen. 

Wenn du weißt, wo du deine Kund:innen abholst, was sie von dir brauchen und wie und wann du ihnen es geben kannst, hast du die Grundlage geschaffen, regelmäßig Mediationsanfragen zu generieren. 

Du bist erfolgreich als Mediator:in und erlebst die Befriedigung, anderen zu helfen – und damit Geld zu verdienen.

Modul 4: Endlich Einfachheit in der technischen Umsetzung: Wie du das alles (online) umsetzt

Verstehe, was deine Webseite wirklich beinhalten muss, damit Medianden dich tatsächlich buchen

Wie du deine Kundenreise technisch und organisatorisch umsetzt, ohne dich zu überfordern und zu viel Zeit zu verbrennen. 

Nach diesem Modul ist deine Kundengewinnungsmaschine schlüsselfertig! 

Du legst jetzt los und hast nun ein System, mit dem du bald regelmäßig Anfragen generierst.

Modul 5: Die Praxis: Wir begleiten dich bei deinem Wachstum

Kennst du das: Du denkst, jetzt habe ich endlich alles verstanden – und nichts funktioniert?

Das ist normal. Deswegen brauchst du jetzt noch mal ganz konkrete Unterstützung. Und die kriegst du bei uns im Mentoring.

Wir lassen dich in dieser wichtigen Phase nicht allein! Wie du dafür sorgst, dass deine Maschinerie auch in Schwung kommt und ihr regelmäßig an den richtigen Stellen den entscheidenden Schubs gibst.

Könnte das was für dich sein? Dann finde es heraus, indem du dich zum Perspektivgespräch mit uns anmeldest.

Das Mentoring gibt es seit dem 30.11.2021, und wir nehmen fortlaufend neue Teilnehmer:innen auf

Wenn dein Interesse geweckt ist, lass uns ein Kennenlerngespräch führen, am Telefon, über Zoom oder live bei uns im Büro in Köln.

Wir beantworten alle deine Fragen!


Das Gespräch hilft dir und uns zu schauen, ob wir zueinander passen und alle das Gefühl haben, dass eine Zusammenarbeit erfolgversprechend, inspirierend und freudvoll ist.

Anmeldung zum Wachstumsgespräch

Erfahre die ersten Schritte, wie du dein Mediationsgeschäft an den Start bringst  und langfristig erfolgreich machst.

Copyright © 2024              

RheinMediation - Kultur der Verständigung