Interkulturelle Aspekte in der Mediation

Lade Karte ...

Datum/Zeit
01.04.2019 - 02.04.2019
10:00 - 17:00 Uhr

Veranstaltungsort
RheinMediation

Kategorien


Interkulturellen Herausforderungen mit der Haltung der Mediator*in begegnen
Ein wichtiger Moment eines erfolgreichen Mediationsprozesses ist der empathische Kontakt der Mediator*innen mit den Klient*innen. Hierfür ist eine Wahrnehmung darüber nötig, von welchen Gefühlen der Klient erfüllt ist und ein intuitives Verständnis davon, welche Bedürfnisse hierfür grundlegend sind.
Zuweilen fehlt uns diese Intuition, wenn wir mit Menschen zu tun haben, die in anderen gesellschaftlichen und sozialen Umgebungen aufgewachsen sind, eine andere (Mutter-)sprache sprechen (und damit in ‚Herzensdingen‘ andere Metaphern und Denkweisen haben, die neben körperlichen Empfindungen das emotionale Erleben mitbestimmen), oder durch ihre Religion (und wie sie diese verstehen und leben) andere Werte haben.
Dann sind wir vielleicht überrascht oder bestürzt, tief beeindruckt von emotionalen Reaktionen, die wir nicht einordnen können, weil wir sie nicht nachempfinden können, und finden deswegen keinen Anhaltspunkt, wie wir nun gleichzeitig ‚bei den Klienten bleiben‘ und den Prozess weiter strukturieren können.
Solche Momente zu erleben bedeutet, die eigene Wirksamkeit in Frage gestellt zu sehen; zuweilen entsteht die Sorge, Beteiligte nicht ausreichend schützen zu können.
Inhalte des Seminars:
  • Gelegentliche Erörterung kultureller Differenzen anhand der Praxisbeispiele der Teilnehmer*innen.
  • Vergewisserung darüber und Ergänzung dazu, wie mit Wertdifferenzen im Konflikt umgegangen werden kann, welche Chancen es gibt aber auch, welche Grenzen wir sehen.
  • Die eigene wertschätzende Haltung stärken und stabilisieren.
Methoden:
  • aktivierende Übungen
  • Sensibilisierung
  • Theorie in Form von handhabbaren Modellen
  • Kollegialer Austausch und angeleitete Reflexion
  • Anti-Power-Point-Garantie :)
Leistungen

Im Preis enthalten sind sämtliche Seminarunterlagen, eine qualifizierte Teilnahmebescheinigung,
sowie Seminar- und Pausengetränke.

Preis

Das Seminar kostet 350,- EUR inkl. MwSt.

Seminarteilnehmer*innen von RheinMediation erhalten einen Rabatt von 10%

Referent*innen

Rüdiger Hausmann (Mediator und Ausbilder BM, Transaktionsanalytischer Berater DGTA) arbeitet seit über 20 Jahren mit Teams, Gruppen und Einzelpersonen in kommunikativ herausfordernden Settings. Vom Grundberuf Dipl.-Päd. (Erwachsenenbildung und interkulturelle Pädagogik) betreibt er nach langen Jahren in der Beratung und fachlichen Fortbildung zusammen mit Imke Trainer die RheinMediation und ist Lehrkraft an der Hochschule Fulda für Mediation und Beratung.

Imke Trainer (Mediatorin)

Anmeldung und Information

hausmann@rheinmediation.de oder 0221 . 34 66 84 82